.....Neue Imkerkrankheit.....

Klagten früher Imker über Rückenschmerzen, so treten jetzt vermehrt Beschwerden im Nacken und Kopfbereich auf. Ursachen dafür könnte der Kärntner Gelb-Ringel Streit sein, der bei den Imkern nur mehr Kopfschütteln verursacht. Hatte man zuerst vor Stecher- Bienen gewarnt (Kinder müssten beim Eis essen aufpassen), so wird jetzt das Aussterben der Carnica befürchtet. Wo war der große Aufschrei, als man die im deutschen Sprachraum ursprünglich beheimatete Schwarze Biene ausrottete, indem man diese durch die aus der ehemaligen Untersteiermark, dem heutigen Slowenien stammende Carnica (oder Krainer- und nicht Kärntnerbiene) verdrängte?

Was will man wirklich schützen? Die graue Farbe oder den allerletzten Rest des vorhandenen Genpools der Carnica? Will man den Genpool wirklich in seiner Ursprünglichkeit bewahren, bedeutet das keine züchterischen Eingriffe, sondern eine Erhaltungszucht. Dadurch entstehen natürlich Kosten, und das wird wiederum niemand interessieren. Der Schutz des wertvollen Carnicapools wäre sehr wichtig, vor allem, wenn man weiß, dass in manchen Züchterkreisen Deutschlands Einkreuzungen von genetischem Fremdmaterial zur sogenannten Blutauffrischung stattfinden.

Diese Einkreuzungen werden auch nach Österreich exportiert. Wurscht, die Bienen müssen grau sein, denn dann ist es eine Carnica....

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square